MRV – Monitoringplan Unterstützung

Die EU-MRV-Verordnung (Monitoring, Reporting, Verification) verlangt von den Schiffseignern und den Betreibern, die Abgabe Ihrer CO2-Emissionen für Schiffe, die mehr als 5.000 Bruttotonnage (GT) eine EU- und EFTA-Hafen (Norwegen und Island) anlaufen. Die Datenerhebung erfolgt jeweils auf den Reisen von und zur EU und beginnt am 1. Januar 2018.

Bis zum 31. August 2017 muss der MRV-Monitoring-Plan einem zertifizierten Prüfer vorgelegt werden.

Die gemeldeten CO2-Emissionen sowie zusätzliche Daten sollen von unabhängigen zertifizierten Stellen überprüft und an eine zentrale Datenbank geschickt werden, die von der Europäischen Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs (EMSA) verwaltet wird. Die aggregierten Schiffsemissions- und Effizienzdaten werden von der EG bis zum 30. Juni 2019 und dann jedes aufeinanderfolgende Jahr veröffentlicht.

VEINLAND unterstützt Reedereien bei der Entwicklung des MRV-Monitoring-Plans für neue und bestehende Schiffe nach EU 2015/757.

Vorteile

- Detaillierte Anweisungen und Verantwortlichkeiten
- Vollständige Integration jeder MRV-spezifischen Anforderung
- Schiffsspezifische Aktualisierungen mit den neuesten Anforderungen, Gesetzen und Verfahren
- Vollständige Unterstützung nach der Entwicklung des MRV- Überwachungsplans
- Vollständige Einhaltung nationaler und internationaler Vorschriften und gemeinsame marine Praxis