DCU Data Control Unit

Die DCU- Data Control Unit ist ein modulares Datenerfassungssystem, das sich je nach Anforderung aus digitalen und/oder analogen Ein- und/oder Ausgangsmodulen zusammensetzt. Anwendung findet die DCU bei der Installation von Voyage Data Recordern, Performance- sowie Steuerungssystemen.

Die unterschiedlichen Eingangsmodule können Strom, Spannung, Pulse, Potenziometer, Widerstände, Kontakte oder Temperaturen erfassen. Die Ausgabe der erfassten Signale erfolgt über die MCU und kann als vordefiniertes oder proprietäres NMEA Telegramm über Netzwerk, USB, RS 422 oder Modbus zur Weiterverarbeitung gesendet werden.

Die über die MCU eingehenden NMEA Telegramme via Netzwerk, USB, RS 422 oder Modbus können als Strom, Spannung, Pulse oder Kontakte ausgegeben werden. Über die Konfigurationssoftware können Schwellwerte definiert sowie Werte aus NMEA Telegrammen zu Signalen gewandelt werden.

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie unter den folgenden Links:

DCU - Data Control Unit

D0402 - VL-USBtoETH - USB zu Ethernet Konverter

D0400 - VL-USBtoSER - USB zu Seriell RS422 Konverter

D0401 - VL-ETHtoSER - Ethernet zu Seriell RS422 Konverter